Havaneser - Familienhunde - Havaneserwelpen aus kleiner Hobbyzucht

 

Liebe Besucher! Herzlich willkommen auf unserer Homepage der "kleinen Kubaner" - unserer Havaneser! (Zu unserem ersten Wurf Havapoo´s / Havadoodle / Mini-Doodle geht es auf Seite 2 - unsere Welpen - ganz unten)

 

Wenn Sie sich für einen Havaneser-Welpen aus unserer Mini-Hobbyzucht interessieren, dann können Sie uns gern per Formular  kontaktieren.

Zur Sicherheit für die Käufer unserer Welpen haben wir auch den ortsnahen Tierschutz eingeladen und um Überprüfung unserer Zucht- und Haltungsbedingungen gebeten. Von diesem bekamen wir ein Zertifikat mit einer hervorragenden Bewertung. 

Wenn wir den ersten Besuchstermin mit Ihnen vereinbart haben, bitten wir darum, dass nicht mehr als zwei Personen zu diesem Termin erscheinen (wenn die Kleinen noch unter 8 Wochen alt sind). Eine Ausnahme machen wir natürlich, wenn eine Kind aus der Familie Allergiker ist und getestet werden muss, ob es eine Unverträglichkeit gibt. Da die Welpen beim ersten Termin noch nicht geimpft sind, besteht für sie ein hohes Infektionsrisiko. Daher müssen wir darum bitten, nur in Kleidung zu erscheinen, die noch nicht in Kontakt mit anderen Hunden oder Katzen gekommen ist! Sie können an diesem ersten Termin IHREN Welpen aussuchen und mit einer Anzahlung und Vertrag, den wir natürlich mit Ihnen ausführlich besprechen werden, fest reservieren und den Kleinen am vereinbarten Tag bei uns abholen. Selbstverständlich bekommen Sie dann etwas von dem Futter mit, welches wir zu dieser Zeit geben und natürlich ist auch der Impfausweis mit dabei. Die Kleinen werden vom Tierarzt vor der Abgabe gründlich untersucht!

Brauchen Sie Rat und Hilfe bei den kleinen Sorgen rund um den Hund, haben wir auch nach dem Kauf jederzeit ein offenes Ohr für Sie - ein Hundeleben lang. Auch eine Fütterungsempfehlung bekommen Sie mit, falls Sie sich fürs "BARFen" entscheiden. Und selbstverständlich gibt es ein umfangreiches Beratungsgespräch vor Ort zu Aufzucht, Pflege und Haltung. Damit auch dem Hundehalter-"Neuling" ein guter Start mit seiner Fellnase gelingt.

 

Als die Kinder unbedingt einen Kuschelhund suchten, auf den sie nicht allergisch reagieren würden,  sind wir auf den Havaneser gekommen. Diese Rasse ist robust und hat kaum Probleme mit Erbkrankheiten, denn sie sind nicht überzüchtet. Das Fell ist relativ pflegeleicht und kann im Sommer auch kurzgehalten werden. Es ist sehr weich und liegt meist in Wellen, muss natürlich trotzdem regelmäßig gepflegt werden, wie bei jedem langhaarigen Hund. Als Familienhund sind sie bestens geeignet, denn sie passen sich jeder Situation und jedem Umfeld an, egal ob Ein-Personen oder kinderreicher Haushalt. Auch für Anfänger sind diese Hunde bestens geeignet, denn sie sind leicht erziehbar, verspielt bis ins hohe Alter, bellen kaum, sind kinderlieb und auch wenn mal wenig Zeit ist - recht genügsam mit ihren Beschäftigungswünschen. Dann darf auch die Gassirunde mal etwas kleiner ausfallen, ohne dass sie gleich Unfug daheim anstellen. Dennoch sollte das natürlich nicht die Regel sein!

Auch einen Sommer-Winter-Fellwechsel kennen sie nicht. Sie haben auch keine Unterwolle und bei regelmäßiger Pflege gehen ihnen auch kaum Haare aus, weshalb ihr Fell auch für Allergiker meist ausgezeichnet geeignet ist. Zudem haben sie nicht den typischen Hundegeruch an sich, selbst wenn sie nass sind. Selbstverständlich können aber auch sie mal "müffeln", wenn sie sich in etwas gesuhlt haben, das ist ganz klar. Dann geht es eben unter die Dusche und rux-fix ist das Fell wieder sauber, duftend und auch schnell trocknend.

 

Wir sind eine ganz normale Familie, wohnen unweit von Dresden auf dem Land und haben allesamt das Herz an unsere Wuschelhunde verloren. Ein mittelgroßer Hund gehört auch noch zur Familie. Alle verstehen sich prächtig und leben friedlich miteinander in unserer Familie. Ganz besonders lieben die Kinder unsere "Minis", denn auf diese reagieren sie nicht allergisch und so können sie besonders intensiv "bekuschelt" werden. Unsere Havaneser-Zwerge wollen wir Ihnen hier vorstellen:

 

 

Diese kleine Maus hier ist unsere Daisy.  Eigentlich "Dacey von ...", denn sie hat einen edlen Stammbaum, aber das ist für uns nicht so wichtig. Sie gehört zwar der großen Tochter, aber da wir alle in einem Haus leben, hat das natürlich den Vorteil, dass die Hunde das Rudelleben genießen und wir abwechselnd alle versorgen und "bespaßen" können.

 

Das ist Cookie, unsere süße Kuschelmaus, die manchmal unsere Familie ganz schön auf Trab hält, denn sie ist ein kleiner "Hans-Dampf-in-allen-Gassen". Hier auf einem Bild aus ihren "Kindertagen", denn sie schafft es immer wieder, wie ein kleines Schlammschweinchen auszusehen, weshalb wir ihr Fell (außer im Winter) meist recht kurz halten.

Mit den anderen Hunden versteht sie sich prächtig, spielt und kuschelt mit ihnen - und manchmal ist sie auch ganz schön keck, zupft und zottelt an den "Älteren" rum, was aber von diesen toleriert wird. Cookie ist unsere Nachwuchshündin. Sie hat eine ausgesprochen schöne Färbung.

 

 

 

Auf den folgenden Bildern kann man nun den süßen Pino - den bisherigen Deckrüden - sehen. Hier, nachdem er bei uns einen "Sommerschnitt" bekommen hat. Er wohnt auswärts, freut sich aber sehr, wenn er mal zu den "Weibsen" darf. Eigentlich heißt er ja Pinoccio ... aufgrund seiner "langen Nase" ;-).

Leider wurden bei den Havanesern oftmals sehr kurze Näschen vererbt; wir sind froh, dass das bei Pino nicht so ist.

Auf obigen Bildern sieht man die Grund-Zutaten für´s Barfen unserer kleinen Mäuse. Es ist nicht schwer, eine ausgewogene, gesunde Mahlzeit selbst herzustellen, man muss nur einiges dabei beachten. Allerdings ist es natürlich deutlich teurer als "normales" Hundefutter.

Wie man sehen kann, sind die Grund-Zutaten gewolftes Fleisch (Geflügel oder Rind), gekochte Möhren, Hirse und geriebene Möhren.

                Gut durcheinander mischen, damit auch alles gefressen wird!

Und hier kann man sehen, wie gut es den kleinen Zwergen schmeckt!

Auf dem Video sieht man NICHT die Hunde, die zur Zeit in unserer Familie leben. Aber in Erinnerung an unsere Lieblinge, die leider schon von uns gegangen sind, haben wir dieses Video hier eingestellt. Man sieht hier unseren "alten Herrn" Amigo, einen Border Collie-Groenendeal-Mischling im Hintergrund, den wir von einem Tierschutzverein übernommen hatten und der 15 Jahre bei uns lebte. Außerdem unseren kleinen schwarz-weißen Benji - unseren allerersten Rüden und unsere ehemals sehr verschüchterte Maika (die weiße, kurz geschorene Hündin) - ebenfalls aus schlechter Haltung geholt, als sie sich endlich bei uns eingelebt hatte und richtig "aufgetaut" war. Auch unsere allererste Havaneser Hündin Bijou ist hier noch dabei. Diese vier Hunde leben nun leider nicht mehr. Wir fügen aber in Erinnerung an unsere süßen Vierbeiner dieses Video hier mit ein, denn in unserem Herzen sind sie noch immer lebendig und wir werden sie niemals vergessen!

 


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!